immobilienbewertung online

immobilienbewertung online

Honorar-Übersicht

Immobwertung-Thüringen,39.-€ Schleswig-Holstein - 49.-€ Sachsen-Anhalt - 39.-€ Sachsen - 49.-€ Saarland - 79.-€ Rheinland-Pfalz-39.-€ Nordrhein-Westfalen - 39.-€ Mecklenburg-Vorpom.- 39.-€ Hessen - 62.-€ Hamburg- 49.-€ Bremen - 49.-€ Berlin - 39.-€ Bayern - 89.-€ Baden-Wuertemberg - 89.-€ Niedersachsen - 39.-€ Brandenburg - 39.-€
Powered By PageCache
Generated in 0.15196 Seconds
Advertisement

Brutto-Rauminhalt-Immobilienbewertung-www.immoberater-online.de
   Berechnung des Brutto-Rauminhalts (BRI) i.S.d.Sachwertrichtlinie SW-RL(2012)
Berechnungsgrundlage des Brutto-Rauminhalts, i.S.d. Sachwertrichtlinie SW-RL(2012) , ist die  DIN 277(2005),   die streng von der Berechnung des  umbauten Raumes, nach der nicht mehr gültigen DIN 277 (1950) abzugrenzen ist.   Bei älteren Planunterlagen, d.h. vor 1974, ist daher darauf zu achten, ob der Begriff "umbauter Raum" oder "Brutto-Rauminhalt(BRI)" benützt wird. Die Unterschiede beider Berechnungsarten sind erheblich, insbesondere bei der Volumenberechnung des Dachraumes.
Nach der aktuellen DIN 277(2005), ergibt sich der Brutto-Rauminhalt grundsätzlich aus der
Summe der Brutto-Grundflächen, die in folgende Bereiche getrennt zu ermitteln ist, d.h.
- Bereich a: überdeckt und allseitig in voller Höhe umschlossen,
- Bereich b: überdeckt, jedoch nicht allseitig in voller Höhe umschlossen,
- Bereich c: nicht überdeckt.
 multipliziert mit den dazugehörigen Höhen.
Als Höhen für die Ermittlung des Brutto-Rauminhalts gelten die vertikalen Abstände zwischen
den Deckenbelagsoberkanten der jeweiligen Grundrissebenen bzw. bei Dächern die Dachbelags-
oberkanten. Für die Höhen des Bereichs c sind die Oberkanten begrenzender Bauteile, z. B.
Brüstungen, Geländer, maßgebend. Bei untersten Geschossen gilt als Höhe der Abstand von der
Unterkante der konstruktiven Bauwerkssohle bis zur Deckenbelagsoberkante der darüber
liegenden Grundrissebene.

»Nicht zum Brutto-Rauminhalt gehören die Rauminhalte von:
- Tief- und Flachgründungen,
- Lichtschächten,
- Außentreppen, Außenrampen, Eingangsüberdachungen,
- Dachüberständen
- auskragende Sonnenschutzanlagen

 

 Beispiel: Berechnung des Brutto-Rauminhalts nach der aktuellen! DIN 277(2005)
Gebäudeteil Raumteile   Maße in m        Brutto-Rauminhalt in m³
Kellergeschoß
(KG)
KG-Länge(incl.Putz)
x
KG-Breite(incl.Putz)
x
KG-Höhe(incl.Kellerboden)
  20+(2*0,03) 
x
28+(2*0,03) 
x
  2,6+(0,3) 
  1632,36 
Erdgeschoß
(EG)
EG-Länge(incl.Putz)
x
EG-Breite(incl.Putz)
x EG-Höhe
  20+(2*0,03) 
x  28+(2*0,03) 
x 2,75 
 1547,92 
Dacheschoß
(DG)
DG-Länge(incl.Putz)
x DG-Breite(incl.Putz)
x 1/2 DG-Höhe
(incl.Dacheindeckung)
  20+(2*0,03)
x  28+(2*0,03) 
x (5,2+0,05)/2
 1477,56 
  
      Insgesamt: 4657,84 m³
 
Powered By PageCache
Generated in 0.15196 Seconds